Fz-Umbeschriftung

Auf Grund zahlreicher Anfragen gibt es jetzt hier eine Anleitung zur Umbeschriftung der Wagen. Bitte diese Anleitung nicht als Universalanleitung betrachten, es ist mein Weg zum Umbeschriften. Bei Gelegenheit werde ich auch passende Bilder einfügen.

Entfernung

Zunächst muß die mühevoll aufgebrachte Originalbeschriftung entfernt werden. Das geht zum Beispiel mit reinem Alkohol. Wer diesen nicht besorgen kann, nimmt einfach Isopropyl-Alkohol. Den Patienten (ähm Wagen) auf eine feste, aber gepolsterte Unterlage legen und mit einem getränktem Wattestäbchen beginnen, die Beschriftung "aufzuweichen". Hier sehr vorsichtig arbeiten, denn zu viel Druck reibt die Beschriftungsreste in umliegende Ritzen. Also ist wirklich Geduld angesagt. Die Wattestäbchen immer wieder wechseln, da zu stark benetzte Stäbchen die abgerubbelte Farbe wieder breitschmieren. Wenn man schön vorsichtig und in Ruhe arbeitet, gelingt es, die Originalbeschriftung rückstandsfrei zu entfernen ohne das dabei die Farbe des Wagenkastens beschädigt wird = Idealfall!

Recherchen

Bevor man mit dem ganzen Spaß der Decalerstellung anfängt, sollte man in diversen Büchern oder im Internet nach den passenden Wagennummern und/oder anderen nötigen Beschriftungen recherchieren. Hier darf jeder selbst entscheiden, wie weit er es mit der Vorbildgenauigkeit treiben möchte.

Decals

Die Decals (zu deutsch Naßschiebebilder) müssen angefertig werden, einen Hersteller, der fertige DR-Decals im Angebot hat, kenne ich nicht. Zuerst wird mit einem Grafikprogram eine Zeichnung erstellt. Je nach später gewähltem Hersteller der Decals sind hier unterschiedliche Anforderungen gestellt. BEVOR man also mit dem zeichnen anfängt, bitte die Details mit dem "Drucker des Vertrauens" abklären. Manche möchten, das die Umrisse der Trägerfolie mit gezeichnet wird, andere drucken auf ein komplettes Stück Spezialpapier. Die verwendete Schriftart für meine Beschriftung ist übrigens "DIN 1451". Einfach bei WINDOWS in die FONTS hinein kopieren. Nach Fertigstellung der Grafik dann die Datei als eMailanhang ab zum Druck und gespannt auf den Postmann warten.

Dran damit

Hält man die Decals frisch in seinen Händen, müssen dieselben nur noch passend und gerade an den Wagen (oder Lok) dran. In der Regel liegen zwischen Entfernung der Originalbeschriftung und Aufbringung der neuen Decals einige Tage (oder Wochen). Sollte das so sein, bitte zunächst die Stelle für die neuen Decals wieder mit Alkohol reinigen. Beim Aufbringen der Decals unbedingt die Hinweise des Herstellers beachten. Bei einigen Produkten darf z.B. kein Weichmacher verwendet werden! Sind die Decals zugeschnitten und eingeweicht, bedarf es einer ruhigen Hand und einer spitzen Pinzette zum aufbringen auf das Fahrzeug. Im Anschluß mit einem Wattestäbchen vorsichtig die eventuell vorhandenen Luftblasen heraus drücken. Was nun noch bleibt ist der Überzug mit Klarlack - FERTIG.

Links

Hier zwei Links zu Decal-Druckern ;)

http://www.hamburg-decals.de/

http://www.modell-kreye.de/